Thaumaturg

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thaumaturgen haben es zu einer Kunst entwickelt, Magie in Zaubersiegel und Runenstäbe einzuschließen und sie nach belieben freilassen zu können - die Thaumaturgie. Diese Art der Zauberei ist zeitaufwendiger als die Spruchzauberei der Magier. Sie kann somit nicht spontan eingesetzt werden und muss gut vorbereitet sein (etwas Voraussicht gehört dazu). Allerdings ist der vorbereitete Zauber dann beim eigentlichen Einsatz schneller verfügbar, da er ja schon vorher existierte und nicht erst geschaffen werden muss.

Außerdem lassen sich einige Zauber, die ein Magier nur auf sich selbst wirken kann, mit Thaumaturgie auch auf andere Wesen wirken. Ein Beispiel dafür ist der Zauber Unsichtbarkeit, bei dem nur Thaumaturgen auch andere Wesen unsichtbar machen können. Eine Spezialität der Thaumaturgen ist die Herstellung magischer Artefakte mit Hilfe der Zauberwerkstatt. Diese können dann auch von nicht zauberfähigen Personen benutzt werden, was den Magiern manchmal ein Dorn im Auge ist. Einige Elemente der Thaumaturgie können auch von anderen Zauberern gelernt werden; ein Beispiel sind die Zaubersalze, die jedoch bei Magiern und Priestern kein hohes Ansehen genießen.

Quellen und Verweise