Edelstein

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eigenkreation.gif
Rubin
Smaragd
Rauchquarz

Edelsteine sind Schmuck und Zahlungsmittel zugleich. Da sie in etwa soviel wiegen wie eine Goldmünze, aber ein Vielfaches an Wert besitzen, sind sie bei größeren Geschäften, insbesondere für Spielerfiguren, von Vorteil, sie beanspruchen nicht so viel Platz und man muss keinen extra Geldesel haben.

Sie stammen meist aus den Tiefen der Berge, wo sie von Zwergen abgebaut werden. Aber auch in Flüssen kann man sie entdecken (z.B. Saphire) oder am Meer (z.B. Bernstein). Sie haben je nach Größe, Gewicht, Reinheit und ob sie bearbeitet worden sind unterschiedlichen Wert. Auch ist dieser wahrscheinlich stark abhängig von der Dringlichkeit des zu kaufenden Gegenstandes für den Käufer und der Geschäftstüchtigkeit des Händlers! Auch für einige Zauber werden Edelsteine als Zaubermaterial benötigt.

Noch aus früheren Zeiten stammen die Steine der Macht, die meist von Silberfäden durchzogen sind. Die meisten von ihnen sind heute ausgebrannt.

In der folgenden Liste, der auf Midgard existierenden Edelsteine und Mineralien, sind die Farbe und (vielleicht) die Fundorte angegeben. Nicht alles was als Edelstein bezeichnet wird ist eine Stein, auch Mineralien und Fossilien können in der Liste stehen.

Edelstein Farbe Fundorte
Diamant farblos, aber alle Farben möglich durch Verunreinigungen überall, besonders Lamaran
Smaragd grün Lamaran, Sirao
Rubin rot überall, außer im hohen Norden
Saphir von Himmelblau bis zu einem ins Schwarze gehenden Dunkelblau Lamaran
Leukosaphir variabel, neben farblos auch braun, grau, rosa, rot, gelb, grün, violett, blau Lamaran (Buluga)
Bernstein klar bis undurchsichtig gelb an den Küsten des Meeres der Fünf Winde
Achat blassgrau bis rötlichbraun Lamaran, Sirao
Jade weiß bis dunkelgrün Sirao
Opal (äußerst selten) farblos, grau, rot, braun, bernsteingelb, orange, rot Lamaran (die reichsten Vorkommen sind in Buluga), Sirao
Türkis himmelblau, blaugrün, grüngrau Sirao
Tigerauge gelb- bis rotbraun Lamaran, Sirao
Quarz (Bergkristall, in Buluga auch Lachstein genannt)) zumeist farblos, häufig trüb und erscheint im Gestein eingewachsen grau (durch Verunreinigungen gefärbte nennt man auch Sardonyx) Lamaran (Buluga); verbreitet in Sandsteinböden, Klüften, Gängen und als Auskleidung natürlicher Höhlungen
Rosenquarz milchig-trüb bis durchscheinend rosa Lamaran (Buluga); verbreitet in Sandsteinböden, Klüften, Gängen und als Auskleidung natürlicher Höhlungen
Rauchquarz braun, schwarz (wird auch Morion genannt) Lamaran (besonders Buluga)
Aventurin (in Buluga auch Schwarzauge genennt) variabel, weiß, gelb, rot, grün, vielfarbig Lamaran (besonders Buluga)
Aquamarin blassblau bis grünlich granithaltiger Boden, Flüsse
Pyrit (Katzengold) kupfer- bis goldgelb --
Topas variabel, oft gelbbraun, blau, violett, rot, farblos Sirao, auch in Flüssen
Beryll variabel, oft blau, grün, gelb, weiß, farblos granithaltiger Boden, Flüsse
Amethyst violett, teilweise fleckig-trüb Sirao
Granat variabel, häufig rotbraun, gelbgrün, schwarz granithaltiger Boden, Flüsse
Zirkon farblos, gelblich, rosa, rot, braun, grün, blau, schwarz --
Malachit blass- bis dunkelgrün Sirao, Lamaran
Apathit (von den Abaori auch Schlafstein genannt)  ? Lamaran (Buluga)
Perle weiß, perlmutt im Meer, Flüssen

Quellen und Verweise