Einhörnchen

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Einhörnchen beobachtet in der Gegend von Cambryg.

Das Einhörnchen (Sciurus cum cornu) lebt in den Bergwäldern Vesternesses und Lamarans. Es wird bis zu 20 cm groß, hinzu kommt noch der buschige Schwanz, der nochmal die gleiche Länge haben kann.

Einhörnchen gleichen dem in den Wäldern Midgards lebenden Eichhörnchen. Der Unterschied besteht in viel flauschigerem Fell und einem ca. 4 cm langen, gedrehten Horn auf der Nase. Dieses hat seitlich einen Schlitz, wodurch bei Gefahr ein Pfeifton ertönt.

Ein Einhörnchen nimmt Gefahren anders war als ein Bewohner Midgards, dadurch kann es häufig zwischen ihm und seinem Besitzer zu Mißverständnissen kommen. So ist z.B. ein Greifvogel eine Gefahr für das Einhörchen, allerdings nicht ein kriegerischer Gegner!

Durch ihr niedliches Aussehen, verhelfen sie ihrem männlichen "Besitzer" oft zu mehr Chancen bei Frauen. Ihren Besitzer wählen die Einhörnchen selber, aus einer erzwungenen Freundschaft versuchen sie bei jeder Gelegenheit zu entkommen. Sie eignen sich besonders als Vertraute bei Magiern, allerdings können sie auch längere Zeit eingeschnappt sein, wenn sie sich falsch behandelt fühlen.

Mit dem Schwarzen Einhörnchen gibt es die vom Crom-Cruach veränderte Form des Einhörnchens. Sie existiert nur in der Nähe starker Quellen des Crom-Cruach und sind damit äusserst selten, können aber anhand ihres schwarzen Fells sehr einfach vom normalen Einhörnchen unterschieden werden.

Quellen und Verweise