Publikation:Alba - Für Clan und Krone, 2. Auflage

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alba - Für Clan und Krone, 2. Auflage
Cover Alba - Für Clan und Krone, 2. Auflage
Quellenbuch
Autoren: Thomas Kreutz, Ludger Fischer, Christian Herwig und Isolde Popp (Bearbeitung: Jürgen E. Franke)
Verlag: Midgard Press
Lektorat: Peter Kathe
Cover: Jody A. Lee
Umschlaggestaltung: Ulf Lehmann, Hank Wolf
Illustrationen: Ulf Lehmann, Werner Öckl, Hank Wolf
Zierleiste: Thomas Lamm, Ulf Lehmann
Seitenzahl: 240
Gewicht: 911 Gramm
Regeln: M4
ISBN ISBN 978-3-924714-90-1
Artikelnummer: 290-1
Einband: 210mm×280mm, Hardcover
Erscheinungsdatum: 2009-7-11. Juli 2009
Kurzform:

ALB2

Weitere Informationen:
Vergriffen
Vergriffen
Offizielle Quelle
Offizielle Quelle

Alba - Für Clan und Krone von Thomas Kreutz, Ludger Fischer, Christian Herwig und Isolde Popp erschien am 1. Juli 2009 in veränderter zweiter Auflage bei Midgard Press.

Als Kurzform für den Band wird ALB verwendet, zur besseren Unterscheidung zur 1. Auflage des Werkes wird in der Midgard-Wiki aber ALB2 als Kürzel benutzt.

Klappentext

Oh Blüte von Alba,

Wann werde ich wieder
Euresgleichen sehen,
Die Ihr kämpftet und starbt,
für die Macht der Krone und die Ehre der Clans.
(aus dem Großen Twyneddinkrieg)

Albas Wurzeln liegen in grauer Vorzeit, wo Druidenkönige Seite an Seite mit Elfen und Zwergen gegen die Mächte des Chaos kämpften. Später lockte der Reichtum der Wälder valianische Siedler, und waelische Seeräuber errichteten ihre Stützpunkte an den Küsten, während die Zwerge des Artross verbissen ihre Unabhängigkeit verteidigten. Zuletzt kamen die Clans aus dem geheimnisvollen Toquine und formten aus all diesen Einflüssen ein neues Reich: Alba!

Für Clan und Krone: dieser Wahlspruch spiegelt den Zwiespalt wider, in dem das albische Volk lebt und der immer wieder Anlass für Streit bietet – von Machtkämpfen im Hohen Rat über heimtückische Intrigen und Meuchelmorde bis zur offenen und blutigen Fehde. Alter Clanadel widersetzt sich den vom König ernannten neuen Feudalherren, machtbewusste Kirchenfürsten neiden der Bruderschaft des Träumers ihren Einfluss, reiche Städte streben nach mehr Unabhängigkeit, und alle buhlen um die Gunst des jungen Königs – oder hoffen auf seinen vorzeitigen Tod.

Doch nicht nur die Streitigkeiten der Mächtigen bietet Stoff für Abenteuer. Abseits der Städte und der wohlhabenden Fürstentümer gibt es wilde und ungezähmte Orte in Alba – in der Einsamkeit des Hochlands und der Sümpfe, in den schroffen Grenzgebirgen und in den Tiefen des Waldes, vor allem des Zauberwaldes Broceliande mit seinen Elfenreichen und seinen dunklen, von wilder Magie durchzogenen Winkeln. Dort können sich fahrende Ritter und heldenmütige Abenteurer mit Geistern wie der Grona oder den Hohlmenschen, mit Ungeheuern wie dem Seeoger oder dem Sumpfkraken und mit Unholden wie dem Trollkönig, dem Riesen vom Maedenstor oder der Schwarzen Annis messen und so selbst Teil der vielen Sagen und Mythen werden, die die Barden an albischen Höfen erzählen.

Dieses Quellenbuch enthält Hintergrundmaterial zum Königreich Alba. Neben der Beschreibung von Land und Leuten, ihren Sitten und Gebräuchen und ihrem Glauben bietet das Buch landestypische Abenteurer und magische Artefakte, wichtige Persönlichkeiten, ein umfangreiches Kapitel über das Halfdal und die Lebensweise der Halblinge Midgards. Eine Farbkarte von Alba liegt bei.“– Quelle: Klappentext Alba - Für Clan und Krone, 2. Auflage


Zaubersprüche in Alba - Für Clan und Krone

Es sind 2 Zauber beschrieben.


    Quellen und Verweise

    Weblinks