Publikation:DausendDodeDrolle Ausgabe Nr. 17

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
DausendDodeDrolle Ausgabe Nr. 17
DDD17 96.png
DausendDodeDrolle
Redaktion: Carsten Grebe
Verlag: DausendDodeDrolle
Cover: Petra Becker
Seitenzahl: 52
Preis: € 4,60
Einband und weitere Infos: A4 geheftet
Erscheinungsdatum: 2003-00-002003
Jahrgang: 10
Vorherige Nummer: DausendDodeDrolle Ausgabe Nr. 16
Nächste Nummer: DausendDodeDrolle Ausgabe Nr. 18
Autoren:
Christopher Bünte, Hermke Eibach, Gerd Hupperich, Ingo Mureck, Rainer Nagel
Illustrationen:
Petra Becker, Caryad, Carsten Grebe, Andreas Oeltjen, Andreas Papst, Christel Scheja, Oliver Schrüffer, Carina Skriwan


Inhalt

Vorwort

Inhalt/Impressum

Szenario: Das Geheimnis der lieblichen Meertänzerinnen

„Das auf den Sturminseln angesiedelte Abenteuer ist nach den Richtlinien der MIDGARD-Anthologie Die Fahrt der Schwarzen Galeere konzipiert und kann als viertes Abenteuer hierzu gespielt werden. Wieder einmal bekommen es die Spielfiguren mit den Umtrieben des Dunklen Seemeisters Marutukus zu tun, die sie diesmal auf das Pirateneiland Prasnara führt.“– Quelle: DDD-Verlag.de[1]


Szenario: Mord hinter verschlossener Tür

„Eine universell einsetzbare Zufallsbegegnung um einen rätselhaften Mord in einer beliebigen Schenke, mit dem der Spielleiter als ortsungebundene Spielhilfe seiner Gruppe bei einem Aufenthalt in einer Gaststätte ein spannendes und zugleich mysteriöses Zwischenspiel bieten kann.“– Quelle: DDD-Verlag.de[1]


Buchbesprechung: Die Siedler von Catan

Rubrik: Die Aufrechten von Thame

„Ingo Mureck schildert hierbei die Berichte aus dem aufregendem Leben der Abenteuergruppe „Die Aufrechten von Thame“. Kritisch nimmt er dabei offizielle und inoffizielle Midgard-Abenteuer unter die Lupe. Der potentielle Spielleiter erhält zum einen eine Kurzbeurteilung des gespielten (!) Abenteuers, zum zweiten einen Bericht, wie seine Spielergruppe das Szenario durchlaufen hat und drittens vermittelt er dem SpL jede Menge Tipps, worauf beim Leiten zu achten ist bzw. wie man noch etwas mehr Würze in die Handlung bringen kann.“– Quelle: DDD-Verlag.de[1]


Diesmal: Die Kinder des Ogers (aus: Das Abenteuer beginnt)

Rezensionen

Diesmal: Midgard-Herold 4, Feenmond und das Midgard 1880 Compendium

Schmökerecke: Hermkes Buchtip (XVII.)

Diesmal: Tochter des Windes, Der Weg des Richters, Die Falter, Die Brücke, Der lohfarbene mann, Festung der toten Augen, Im Zeichen des Raben, Der widerspenstige Schwertkämpfer

Abenteuer: Der Fall des Mondloses

„Ein weiteres Richter DiYung Abenteuer aus der Feder Gerd Hupperichs. Es stellt einen spannenden Kriminalfall des Richters DiYung dar und spielt in dem von den Schwarzen Adepten regierten Teil KanThaiPans. Das Abenteuer eignet sich hervorragend als Einstieg in Midgards Fernen Osten, da es den Beginn der richterlichen Laufbahn beleuchtet und somit kleiner und bodenständiger ist als die „großen“ Fälle mit ihren verzweigten Handlungsfäden und zahlreichen NSC. Im Anhang findet sich überdies der kleine KanThaiPan-Führer „Anders Reisen““– Quelle: DDD-Verlag.de[1]



Quellenmaterial: Das Haus der Schwarzen Feder

„Der Artikel stellt einen Beitrag zur chryseischen Stadt Ikonium dar und beleuchtet eingehendst das alte Adelsgeschlecht der Familie Periphokles und ihre Verbindung zur örtlichen Diebesgilde um das „Haus der Schwarzen Galeere“. Der Leser erfährt alle Zusammenhänge über die Struktur jener geheimen Verbindung um den Rat der Sechs inklusiver zweier ausführlicher Szenarienvorschläge.“– Quelle: DDD-Verlag.de[1]


Quellen und Verweise

Einzelnachweise