Publikation:Unter dem Schirm des Jadekaisers, 1. Auflage

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig-grau.png Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Dieser Artikel beschreibt die vergriffene 1. Auflage des Quellenbandes. Für die aktuelle 2. Ausgabe siehe
Unter dem Schirm des Jadekaisers, 1. Auflage
Quellenbuch KanThaiPan.png
Cover Unter dem Schirm des Jadekaisers, 1. Auflage (Das Reich des Jadekaisers).jpgCover Unter dem Schirm des Jadekaisers, 1. Auflage (Kanthanische Abenteuer).jpg
Quellenbox
Autoren: Isolde Popp, Harald Popp
Verlag: Klee-Spiele
Cover: Hank Wolf (Box)
Umschlaggestaltung: Thomas Lamm (Regelhefte)
Illustrationen: Klaus-Michael Bitzer, Manfred Lafrentz, Thomas Lamm, Isolde Popp, Peter Warmke, Hank Wolf
Zierleiste: Thomas Lamm
Seitenzahl: 152 (76+76)
Gewicht:  ?
Regeln: M3
ISBN ISBN 3-924714-61-4
Einband: Box, 2 Bände DIN A4, Softcover
Erscheinungsdatum: 1992-00-001992
Kurzform:

KTP1

Weitere Informationen:
Vergriffen
Vergriffen

Das Quellenbuch KanThaiPan von Isolde Popp und Harald Popp ist ein Hintergrundband zur Rollenspielwelt Midgard. Überwiegend angelehnt an die chinesisch-japanische aber auch anderen asiatischen Kulturen der Erde zeichnet der Quellenband KanThaiPan ein exotisches und faszinierendes Sittengemälde der kanthanischen Bewohner unter dem Schirm des Jadekaisers.

Beschreibung

„Das zweibändige Quellenbuch KanThaiPan liefert die nötigen Hintergrundinformationen über Land und Leute und erweitert die Midgard­regeln um die Besonderheiten fernöstlicher Kulturen.

Der erste Band Das Reich des Jadekaisers enthölt Informationen zu Geschichte, Gesellschaft, Glaube und Philosophie der KanThai. Im Osten und Süden leben sie im Schatten der Dunklen Dreiheit, ständig in Gefahr, den Weg der Tausend zu gehen und als Bestie zu enden oder Opfer eines der geheimen Kulte der Dämonengötter zu werden. Selbst der ehrwürdige Jadekaiser kann seinem Volk nicht helfen, denn er ist nicht mehr viehl mehr als eine Marionette in der Hand der Schwarzen Adepten, deren Herkunft und Motive in diesem Buch enthüllt werden. Die KanThai des Westens sind zwar frei von finsteren Einflüssen. Ihr Leben steht aber ganz im Zeichen des ständigen Abwehrkampfes gegen die übermächtigen Horden der Adepten und ist strengen Regeln unterworfen.

Der zweite Band Kanthanische Abenteuer beschreibt die Magie, die Waffen und die besonderen Fetigkeiten der KanThai. Die Geheimnisse des Dao verleihen dem Eingeweihten übermenschliche Fähigkeiten und sogar Unsterblichkeit, und die Kunst des Kampfes KiDo macht durch Rückgriff auf die inneren Kräfte den menschlichen Körper zu einer tödlichen Waffe. So erhalten fernöstliche Abenteurer ihren eigenen Charakter: die SaMurai, durch jahrhundertelangen Kampf gestählte Krieger und Schwertmeister, denen ihre Ehre über alles geht - die Musikmeister mit ihrem Wissen um die magische Wirkkraft des reinen Tons - die streitbaren Mönche des TsaiChen-Tals, die mit Waffen und Fäusten für ihren Glauben eintreten - die eleganten und tödlichen Assassinen der verschiedenen NinYa-Gruppen: die Schattenkrieger aus dem Westen, die dunklen Panther der Schwarzen Adepten, die Kämpfer des Geheimbundes der Weißen Orchidee … - die Schwertheiligen, die das Dao im Schwerttanz und -kampf erkannt haben und mit ihren Waffen wahre Wunder vollbringen. Natürlich fehlen auch nicht die Fabelwesen des Fernen Ostens wie Flußdrachen und Fuchsgeister, Frühlingskinder und Rabenkobolde, Totengeister und Langhaargespenster und andere mehr.

Diese Box enthält:

  • Das zweibändige Quellenbuch KANTHAIPAN
  • eine großformatige Landkarte von KanThaiPan
  • einen Stadtplan von ChangAn und den Plan eines kanthanischen Fürstenpalastes“– Quelle: Rückseite der Quellenbox


Quellen und Verweise