Glückliches Volk

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es waren KanThai, die, nach Auffassung ihrer Nachfahren, im völligen Einklang mit dem Dao lebten. Sie beteten die noch heute vom Volk lokal verehrten Naturgeister und Götter an. Sie lebten in der Gründerzeit KanThaiPans, und gründeten die Ki Dynastie (1000–500 vL). Während die Männer als Hirten und Nomaden herumzogen, blieben die Frauen als Handwerkerinnen und Bäuerinnen seßhaft. Erst mit der Tschu-Dynastie (500 vL - 300 nL) wurde die kanthaipanische Gesellschaft von Männern dominiert.

Ihre Zeit endete mit der Eroberung des TsaiChen-Tals und die an das Schattenmeer grenzenden Gebiete durch Guwandschir, von den KanThai WuWangSchi genannt.

Quellen und Verweise