Hexenzirkel

Aus MIDGARD-Wiki
Version vom 7. September 2018, 22:16 Uhr von Dabba (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Ein '''Hexenzirkel''' ist ein Bund von Hexen oder Hexern. Der Hexenzirkel bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit, sich auszutauschen. Ein Zirkel…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Hexenzirkel ist ein Bund von Hexen oder Hexern. Der Hexenzirkel bietet seinen Mitgliedern die Möglichkeit, sich auszutauschen. Ein Zirkel besteht normalerweise aus einer Handvoll Hexen oder Hexern. Häufig bildet sich ein Hexenzirkel um einen Mentor und seine Schülerinnen und Schüler.

Berüchtigt sind die schwarzen Hexenzirkel, der von schwarzen Hexen und Hexern gebildet wird. Neben den eigentlichen Zauberern kann es in einem schwarzen Hexenzirkel auch Paktkrieger geben. Auch Handlanger, die selbst nicht zaubern können, aber als Laien den Zirkel unterstützen, gibt es in vielen schwarzen Zirkeln.

Als verdeckte Organisation bieten sie den Hexern die Möglichkeit, schwarze Magie zu wirken. Weil dies in den meisten Ländern Midgards verboten ist, ist der schwarze Hexenzirkel mit einer Verbrecherorganisation vergleichbar: Geheimhaltung und Schutz nach außen ist oberstes Gebot. Weil das Bündnis zwischen einem schwarzen Hexer und seinem Mentor sehr eng ist, dient ein schwarzer Hexenzirkel auch der Pflege eines Kultes um den Mentor.

Nicht jeder Hexer ist aktives Mitglied in einem Hexenzirkel. Insbesondere unter den normalen, nicht-finsteren Hexern gibt es auch solche, die sich an stattdessen eine Magiergilde halten, um sich als Zauberer zu organisieren.

Quellen und Verweise