Long

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Long.gif

Die Long sind mächtige, intelligente und uralte Elementarwesen, die mit den übrigen Drachen Midgards keine bekannte Verwandtschaft besitzen. Sie sind Holz-Elementare, die früher über die Wolken, Flüsse und Seen herrschten. Sie vereinen die Kräfte der Elemente Wasser und Luft in sich, können aber auch vereinzelt zusätzlich dem Element Feuer zugeordnet sein. Sie leben zumeist in KanThaiPan. Seltener sind die jüngeren Long in Medjis und Minangpahit zu finden.

Neben dem Kaiserdrachen, der ein Sohn der Göttin TsaiChen sein soll und als einziger Long fünf Klauen besitzt, existierten früher in KanThaiPan fünf Drachenkönige (DaiWangLong), die von dem Atem des Grünen Herrn abstammen. Daneben gibt es noch circa 60 weitere Flußdrachen. Drei Drachenkönige wurden von den Adepten und der Dunklen Dreiheit vertrieben oder verliesen freiwillig KanThaiPan. Noch lebt im Schattenmeer ein König und verhindert bisher eine Invasion des TsaiChen-Tales über den Seeweg, da er sämtliche Schiffe der Adepten versenkt. Seine Töchter leben mit einem großen Gefolge von Flußdrachen im Fünf Drachen See WuLongTan. Die Drachen des Sees sind dafür verantwortlich, daß eine Lücke von wenigen Kilometern im Großen Kanal, der das Schattenmeer mit dem Meer der Seejungfrauen verbindet, bisher von den Adepten und ihren dämonischen Helfern nicht geschlossen werden konnte. Die DaiWangLong lieben Schätzen und am allermeisten die Drachenperlen.

Der zweite König der Long lebt im Fluß KungHo. Er verhält sich gegenüber den Adepten zumeist passiv. Ihm zu Ehren wird am Flußufer bei KueiChan Dichtkunst und Theaterkunst aufgeführt. Zusätzlich werden ihm Opfer von hübschen Mädchen und speziellen Parfüm gereicht um ihn zufrieden zu stellen und nur noch selten überschwemmt er das Land. Zugleich ist er der Schutzgeist derWeiße-Schlangen-Gilde der Kaufleute in KuenKung und LuWei.

Selten treten die Drachenkönige auch als Mentoren auf, um ausgewählte Beschwörern in die Magie zu unterweisen, wie beispielsweise die Seherin TsuLong. Da die Long als göttlich gelten ist ihre Beschwörung, bei Todesstrafe in KanThaiPan verboten.

Die Drachen können sich durch Luft und Wasser gleichermassen bewegen und die Gestalt von Menschen, Reptilien, Wolken und ihre Drachenform annehmen. In ihrer Drachengestalt sind sie ungefähr 10 m lang, von blaugrüner und seltener von schwarzer oder roter Farbe. Ihr Körper ist schlangengleich, farbig geschuppt und hat vier krallenbewehrte Gliedmassen. Der Kopf besitzt lange bewegliche Fühler am Maul. Ihre Ohren ähneln Rinderohren und am Kopf sitzen noch kleine Hörner ähnlich den von Rehen. Im Gegensatz zu normalen Drachen besitzen sie keine Flügel sondern schlängeln sich duch die Luft oder das Wasser. Zu ihrem Gefolge zählen Fischmenschen und die Glückskinder FuJin, die Mischlinge zwischen Menschen und Long sind.

Quellen und Verweise

Literatur

Weblinks