Nea Dea

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kult der Muttergottheit Nea Dea und ihrem Sohn Wredelin entstand um 1100 nL zunächst in Valian und breitete sich nach der Zerstörung Candranors 1180 nL auch nach Chryseia aus. Der neue Glauben wurde zunächst von den Seemeistern erfolglos unterdrückt, wurde aber nach dem Ende des Kriegs der Magier zum offiziellen Glauben. Der Weisheitsgott Wredelin wird als ihr Sohn angesehen. Nea Dea ist eine klassische Personifikation des Schicksal und wird in drei Aspekten verehrt:

Klotho 
die Spinnerin, die den Lebensfaden spinnt
Lachesis 
die ihn durch alle Zufälligkeiten erhält
Atropos 
die Unabwendbare, die ihn durchschneidet und damit den Tod herbeiführt

In der Kunst wird sie mit den Symbolen Spindel, Schriftrolle und Waage symbolisiert. Die Nea Dea ist unter dem Namen Turan auch in Teilen der Küstenstaaten bekannt.

Quellen und Verweise

Literatur

Weblinks