Unterirdisch: Unterschied zwischen den Versionen

Aus MIDGARD-Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Link ins Forum)
K (Verlinkung(en))
Zeile 12: Zeile 12:
 
|Links=}}
 
|Links=}}
  
[[Unterirdisch]] erschien im Midgard-Abenteuerband [[Die Fahrt der Schwarzen Galeere]].
+
Das [[Abenteuer]] [[Unterirdisch]] ist im Midgard-Abenteuerband [[Die Fahrt der Schwarzen Galeere]] erschien.
 
{{Spoiler}}
 
{{Spoiler}}
 
== Beschreibung ==
 
== Beschreibung ==
Ein nächtlicher Überfall in den Straßen von [[Kroisos]] scheint nur den wertvollen Edelsteinen zu gelten, zu deren Schutz Sie angeheuert worden sind. Bei den Nachforschungen nach den Dieben merken Sie aber schnell, daß mehr dahintersteckt. ''Unterirdisch'' in den Grotten und Katakomben von Kroisos wird die Ankunft der Schwarzen Galeere vorbereitet, um den Sieben Meistern die Machtübernahme in der Stadt zu ermöglichen.
+
Ein nächtlicher Überfall in den Straßen von [[Kroisos]] scheint nur den wertvollen [[Edelstein]]en zu gelten, zu deren Schutz Sie angeheuert worden sind. Bei den Nachforschungen nach den Dieben merken Sie aber schnell, daß mehr dahintersteckt. ''Unterirdisch'' in den Grotten und Katakomben von Kroisos wird die Ankunft der Schwarzen Galeere vorbereitet, um den Sieben Meistern die Machtübernahme in der Stadt zu ermöglichen.
  
 
== {{QuV}} ==
 
== {{QuV}} ==

Version vom 19. Februar 2008, 17:27 Uhr

Unterirdisch

Das Abenteuer Unterirdisch ist im Midgard-Abenteuerband Die Fahrt der Schwarzen Galeere erschien.

Spoiler: Dieser Artikel enthält Informationen, die möglicherweise wesentlicher Bestandteil eines Abenteuers sein können!

Beschreibung

Ein nächtlicher Überfall in den Straßen von Kroisos scheint nur den wertvollen Edelsteinen zu gelten, zu deren Schutz Sie angeheuert worden sind. Bei den Nachforschungen nach den Dieben merken Sie aber schnell, daß mehr dahintersteckt. Unterirdisch in den Grotten und Katakomben von Kroisos wird die Ankunft der Schwarzen Galeere vorbereitet, um den Sieben Meistern die Machtübernahme in der Stadt zu ermöglichen.

Quellen und Verweise