Wälder

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wälder Midgards
Eigenkreation.gif

Die Wälder Midgards sind zahlreich, friedlich, geheimnisvoll, gefährlich, beschützend und bedrohend zugleich. In ihnen herrscht unzähliges Leben, aber auch Verwüstung und Tod.

Sirao

Karmodin 
Der Zauberwald Karmodin liegt in Moravod nordöstlich der Stadt Geltin. Er wurde 1789 nL vom Zauberfürsten Targ Schiatarr gebannt, dieser Bann wurde 2024 nL gebrochen. Seitdem kehrten der Karmodin und die moravischen Schmiedemeister zurück. Um diese Ereignisse dreht sich die Karmodin-Kampagne.
Nindoríën 
Der Wald liegt im Süden von Medjis an der Grenze zu KanThaiPan.
Racudin 
Der Zauberwald Racudin ist ein Bergwald im südlichen Gebiet von Belogora in Moravod.

Vesternesse

Aelvenes
Der Wald von Aelvenes liegt in Alba und schließt östlich an den Wald von Tureliand an. Tief im Wald soll eine Füstentochter schlafen, die nur durch einen Kuss geweckt werden kann.[1]
Aettrick
Der Wald von Aettrick liegt im Südosten Albas, er ist die Verbindung zwischen dem Wald von Brocendias und dem Wald von Escavalon.
Bro Bedwen
Im Osten von Clanngadarn südlich der Stadt Dungawry.
Brocendias
Der Wald von Brocendias bedeckt den ganzen Südosten Albas.
Broceliande
Der Zauberwald Broceliande liegt in Alba und bildet den südwestlichen Teil des Wald von Brocendias. Ursprünglich erstreckte sich der Broceliande über das ganze Gebiet des heutigen Brocendias, heute bezeichnet der Begriff nur noch den Teil des Brocendias, der nachwievor magisch ist.[2]
Escavalon
Der Wald von Escavalon liegt im Südosten Albas. Im Süden trennt ihn die Morne vom Wald von Brocendias, im Osten geht er über in den Wald von Aettrick. Im Westen ist die Straße von Adhelstan nach Prioresse die Grenze zum Wald von Ogresse. Mitten durch den Wald führt die Straße von Beornanburgh nach Crossing [3]
Foraois
Foraois liegt westlich des Tuarisc im Osten Erainns.
Ogresse
Der Wald von Ogresse liegt im Süden Albas, westlich des Waldes von Escavalon.
Tureliand
Der Wald von Tureliand liegt im Nordwesten von Alba, er schließt östlich an das Artross-Gebirge an.

Quellen und Verweise

Einzelnachweise