Zauber:Macht über Menschen

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Macht-Zauber
Macht der Finsternis
Macht des Netzes
Macht über Leben
Macht über Menschen
Macht über Mumien
Macht über Unbelebtes
Macht über das Selbst
Macht über den Tod
Macht über die Sinne
Macht über die Zeit
Macht über die belebte Natur
Macht über magische Wesen
Srimarameisterschaft I
Srimarameisterschaft II

Beherrschen » Magan Luft

Mit dem Zauber Macht über Menschen bringt der Zauberer die menschliche Seele unter seine Kontrolle. Dieser Zwang kann auch auf menschenähnliche wie Orcs, Zwerge und Elfen ausgeübt werden. Der Zauberer erlangt die geistige Kontrolle über sein Opfer, kann es aber nicht zu Handlungen zwingen die wieder seiner Natur sind oder ihm direkten Schaden zufügen würden. Personen höheren Grades sind immun gegen die magische Kontrolle.

Das Opfer handelt nicht aus eigener Initiative, wird aber kämpfen wenn es dazu angewiesen wird. Der Zauberer muss mit genauen Worten beschreiben, was das Opfer tun soll, zaubern kann es jedoch nicht. Handelt der Zauberer selbst wird das Opfer inaktiv. Gelingt es dem Opfer sich aus dem Bann zu befreien, merkt dies der Zauberer zunächst nicht. Das Zauberlied des Erinnerns bricht den Bann, da sich das Opfer an seine ürsprünglichen Absichten wieder erinert. Vampire beherrschen die Macht über Menschen als besondere Zauberfähigkeit. In der Namensmagie existieren die stärkeren Zauber Namensband und Seelenzwang.

Quellen und Verweise

Literatur