Drachentöterkrise

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit dem Begriff Drachentöterkrise (auch Dragondeath-Crisis oder Drachentodkrise) versteht man allgemein einen psychischen Zustand der Unsicherheit im Spielleiterabschnitt nach dem Tod eines als Gegner eingesetzten Drachen. Im Unterschied zu seelischen Erkrankungen (siehe auch psychische Störungen) im engeren Sinne besteht keine eindeutige Abgrenzung einerseits zum natürlichen, gesunden Seelenleben und andererseits zu spezifischen psychischen Störungen des Erwachsenenalters.

Quellen und Verweise

Zitate

Belege erforderlich

Weblinks