Midgard-Con

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein oder eine Con (kurz für Convention) ist eine Veranstaltung, auf der sich Menschen mit gleichartigen Interessen (bspw. Rollenspieler) treffen, um andere Gleichgesinnte kennenzulernen, sich mit ihnen über ihr Hobby auszutauschen und diesem auch nachzugehen. Ein MIDGARD-Con ist demnach ein Con, auf dem das Pen-and-Paper-Rollenspiel MIDGARD gespielt wird. Diese Cons finden normalerweise in Burgen oder an anderen stimmigen Orten statt. Einige Cons bieten auch Möglichkeiten zum Einkauf am Verkaufsstand oder Zeichnungen anfertigen zu lassen. Auch die auf MIDGARD basierenden Systeme Abenteuer 1880 und Perry Rhodan sind auf den Cons anzutreffen, andere Rollenspiel-Systeme eher weniger.

Aktuelle Situation

Aktuell (Stand 2019) gibt es sieben MIDGARD-Cons:

  • WestCon auf Burg Blankenheim, im Februar
  • OderCon in der Europäischen Naturerlebnisstätte Oderberge-Lebus, am Oster-Wochenende
  • KlosterCon im Zentrum für Umwelt und Kultur im Kloster Benediktbeuern, im April
  • BacharachCon auf Burg Stahleck in Bacharach, am Himmelfahrts-Wochenende
  • Breuberg-Con auf Burg Breuberg, im August
  • Nordlicht-Con in der Proitzer Mühle in Schnega, im Oktober
  • SüdCon auf Burg Wildenstein in Leibertingen, im November

Die meisten Cons haben eine Größe von ca. 120 Personen. Der KlosterCon bietet ca. 100 Plätze, der Nordlicht-Con ca. 70 Plätze. Ein Con erstreckt sich normalerweise über ein Wochenende; die meisten Cons bieten jedoch die Möglichkeit, optional bereits am Donnerstag oder sogar am Mittwoch anzureisen. Die Spielrunden werden teilweise direkt auf dem Con gebildet, teilweise im Voraus im Midgard-Forum abgesprochen. Eine besondere Art von Abenteuern auf Cons sind die Abenteuer der Con-Saga, die es den Spielern ermöglicht, in sich einerseits abgeschlossene Abenteuer zu spielen, die aber andererseits auf die allgemeine Spielumgebung der Con-Saga Einfluss nehmen können.

MIDGARD-Cons sind traditionell Einladungs-Cons, d. h. um sich anmelden zu können, muss man vom Organistation-Team (kurz: Orga) eine Einladung erhalten. Diese Einladung kann bei der Orga erbeten werden, z. B. per E-Mail oder über die Kontakt-Möglichkeit auf der jeweiligen Con-Website. Die Unterbringung erfolgt an den genannten Con-Orten, diese sind häufig Jugendherbergen oder Gästehäuser. Die Teilnehmer werden in Vollpension verpflegt. Außerdem besteht die Möglichkeit, bei der Orga Getränke, Knabbergebäck und Süßwaren zu erwerben.

Geschichte

Die ersten Cons mit einer hohen MIDGARD-Präsenz waren die CFS-Cons des Clubs für Fantastik und Simulationssspiele e. V. in den 1980ern und 1990ern in Mainz. Sie bezogen sich nicht nur auf MIDGARD, man konnte dort aber auch MIDGARD spielen. Ab den 1990ern gab es dann auch die ersten reinen MIDGARD-Cons: zwischen 1992 und 1995 in Wiesbaden, außerdem gab es 1998 einen in Pottenstein sowie 1996 und von 1997 bis 2003 zweijährlich mehrere in Langeleben.

Im Laufe der 2000er Jahre kamen dann sechs weitere Cons dazu, die die bis heute existierenden darstellen: 2000 Bacharach, 2001 SüdCon, 2002 Breuberg, 2005 WestCon, 2008 KlosterCon, 2010 Nordlicht-Con.

Ab 2005 wurde auf Cons die Con-Kampagne angeboten, diese wurde 2013 eingestellt.

Quellen und Verweise

Weblinks