Publikation:Der grüne Jäger

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der grüne Jäger
Cover Der grüne Jäger
Abenteuerband
Autoren: Christiane Ulrich,Gerd Hupperich
Verlag: Midgard Press
Lektorat: Dirk Richter
Cover: Michael Whelan
Umschlaggestaltung: Ulf Lehmann und Hank Wolf
Illustrationen: Stephanie Böhm
Zierleiste: Thomas Lamm
Pläne: Markus Holzum,Ulf Lehmann
Grade: 3–4 (alte Skala)
Land: Alba
Regeln: M4
Seitenzahl: 64
ISBN / ISSN ISBN 978-3-924714-37-6
Artikelnummer: 44376
Einband: 210mm×280mm, Softcover
Erscheinungsdatum: 2011-04-2828. April 2011
Enthaltene Werke: Der grüne Jäger, Die Brut der Kröte
Weitere Informationen:
Offizielle Quelle
Offizielle Quelle

Der grüne Jäger erschien im April 2011 bei Midgard Press und enthält

Diese Publikation schließt die Kampagne Das Grüne Sigill ab.

Klappentext

„Samiel oder der Grüne Jäger ist einer der faszinierendsten unter den Dämonenfürsten Midgards. Zu seiner Gefolgschaft gehören nicht nur mächtige Hexen und Finstermagier, sondern auch viele einfache Leute, die sich ihm in der Hoffnung auf ein besseres Leben verschrieben haben. In Alba findet man seine Anhänger traditionell in der Einsamkeit der Wälder, Sümpfe und Heidelandschaften, aber in jüngster Zeit macht er sich auch in den aufstrebenden Städten bemerkbar. Erst kürzlich wurde Thame durch den feigen Mordanschlag auf den Meister des Sonnenordens in Aufregung versetzt, in dessen Folge mit dem Grünen Sigill ein gefährlicher Kreis von Hexen zerschlagen wurde. So wollen es wenigstens der Stadtrat und die Vertreter der Kirgh glauben. Aber vielleicht haben ja einige Samielsjünger die Hexenjagd überstanden, und selbst, wenn sie alle aufgespürt wurden: das Netz des Grünen Jägers ist weit gespannt, und seine Macht ist ungebrochen.

Dieses Quellenbuch enthält Hintergrundmaterial zu Samiel und den ihm verfallenen Hexen. Es beschreibt den Aufbau und das Treiben der Hexenzirkel, an deren Spitze die geheimnisvollen Drei und die sinistre Schattengestalt stehen. Mächtige Zauber der Ritualmagie helfen dem Spielleiter, schwarzen Hexenzirkel in Alba und auch andernorts in Szene zu setzen und sie zu Gegenspielern aufzubauen, mit denen die Abenteurer es immer wieder zu tun bekommen.

Das Abenteuer Die Brut der Kröte wirft ein Schlaglicht auf eine Gruppe von Samielsjüngern, die in einem abgelegenen Winkel der Gwinelberge insgeheim ihr Unwesen treiben und die Bevölkerung eines Bergmannsdorfes unterjochen. Die Abenteurer stoßen auf ihr übles Treiben, während sie nach ein paar vermissten Mönchen suchen, die eine heilige Schrift nach Thame bringen sollten..“– Quelle: Klappentext Der grüne Jäger