Schwarzer Drache

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Schwarze Drache ist ein bisher unbesiegter Kämpfer des TsaiChen-Tals. Es ist ein am gesamten Körper tätowierter, glatzköpfiger Kämpfer mit einer hellen Stimme. Stets trägt er einen großen Kristallohring. Mit seinen beiden Kens fordert er besonders populäre Kämpfer des TsaiChen-Tal öffentlich heraus. Vor einer großen Menge an Zuschauern demütigt er diese bevor er sie meist enthauptet um erneut spurlos zu verschwinden.

Sein Kampfstil erinnert an die Techniken die in der Schule der drei Unwürdigen zu Ehren WeTos gelehrt wird. Bisher wurde auch noch nie ein Kämpfer aus dieser Schule herausgefordert. Die Schule hofft, daß ihr ehemaliger Meister in der Technik Unwürdigen Ratte ZatoNeTsu, der sich freiwillig das Augenlicht nahm und auf Wanderschaft ging um seine Schwertkunst zu vervollkommnen, eines Tages den Schwarzen Drachen besiegen wird.

Die Gerüchte besagen, daß der Schwarze Drache im Auftrag der Schwarzen Adepten Helden des abtrünningen Tals tötet. Man sagt, daß er seine Überlegenheit demonstrieren will, um den Kampfgeist der Klans in ihrem Kampf gegen KuroKegaTi zu zermürben. Der Schwarze Drache soll die ehemalige Leiterin der Schule der drei Unwürdigen sein. Während ihr Haus abbrannte, hörte man Schreie aus dem Haus dringen. Sie soll, nachdem sie die Kampfstile des unwürdigen Affen, des unwürdigen Scorpions und der unwürdigen Ratte meisterte einen Drachenstil aus diesen drei Techniken entwickelt haben und die geheime vierte Schriftrolle der Kampfschule an sich genommen haben. Ihre Leiche konnte in den Trümmern des Hauses nicht gefunden werden. Vier Monate nach diesem Ereignis tauchte der Schwarze Drache zum ersten mal auf, in einem Bergdorf in der Nähe des ChüanMenSchan. Dort besiegt er den beliebten älternen Schwertmeister MonomitoKusuri, der die Hauptrolle spielte.

Quellen und Verweise