Die Perlen der Füchse

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambig-grau.png Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Dieser Artikel beschreibt das Abenteuer Die Perlen der Füchse. Für den gleichnamigen Abenteuerband siehe
Die Perlen der Füchse
Abenteuer
Autoren: Gerd Hupperich
Grade: 3–7 (alte Skala)
Zeit: 2402 nL
Land: KanThaiPan
Typus: Detektivabenteuer
Regeln: M3
Seitenzahl: 64
Erscheinungsdatum: 1994-00-001994 in Die Perlen der Füchse
Weitere Informationen:
Offizielle Quelle
Offizielle Quelle
Kampagne: Richter DiYung
voriges Abenteuer: Der Fall des Mondloses
nächstes Abenteuer: Mord am Schwarzdorn-See

Das Abenteuer Die Perlen der Füchse von Gerd Hupperich erschien 1994 im gleichnamigen Abenteuerband bei Klee-Spiele. Es eignet sich für Spielfiguren der Grade 3–7.

Beschreibung

Spoiler: Dieser Abschnitt enthält Informationen, die möglicherweise wesentlicher Bestandteil eines Abenteuers sein können!

„Mit Geist und Faust für Recht und Gesetz!

Mühsam und gefährlich ist das Abenteurerleben im Wilden Osten Midgards. Ständig auf der Flucht vor den Schergen der Schwarzen Adepten. Stets bemüht, nicht unangenehm aufzufallen. Wäre es da nicht schön, einmal auf der anderen Seite zu stehen, auf der Seite des Gesetzes? Am besten verbunden mit einer Amnestie für all die kleinen Sünden, die Sie bei Ihren Abenteuern einfach nicht vermeiden konnten? Diese einmalige Chance bietet Ihnen DiYung, der Richter der Hafenstadt KuenKung. In seinem Dienst lernen Sie die angenehmen Seiten der kanthanischen Gesellschaft kennen: Nachforschungen unter bezaubernden Blumenmädchen und aufregenden Artistinnen, Theatervorführungen, Dinieren auf Staatskosten in Restaurants der 6. Stufe und andere Genüsse für Leib und Seele. Und Sie können – Traum aller traditionsbewußten KanThai – dem Jadekaiser persönlich begegnen!

Und für all das müssen Sie fast nichts leisten: nur ein paar kleine „Selbstmorde und Unglücksfälle“ aufklären, eine Verschwörung gegen das Wohl der Stadt vereiteln, das Rätsel der Eierschalen-Menschen lösen und dabei übernatürliche Mächte wie den Mittagsdämon oder die himmlischen Fuchsgeister möglichst nicht erzürnen.

Dieses Heft enthält ein Rollenspiel-Abenteuer im Geiste der Richter Di-Romane von Robert van Gulik, in dem zusätzlich ein Schwarzer Adept, der beinahe allmächtige Chef des Geheimdienstes, sowie verschiedene übernatürliche Wesen für die nötige Würze sorgen.– Quelle: Klappentext Die Perlen der Füchse


Quellen und Verweise

siehe auch

  • PDF-Handouts für die Informationen aus der Gerichtsbibliothek

Weblinks