Urruti

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wiki letter w.png Dieser Artikel über Urruti ist sehr kurz und möglicherweise inhaltlich noch sehr unvollständig. Hilf der MIDGARD-Wiki, indem du ihn erweiterst und ihn jetzt bearbeitest!

Urruti liegt auf dem Kontinent Lamaran

Urruti liegt nördlich von Buluga und südlich von Mokattam an der Küste zum Drachenmeer. Es gehört zum Kontinent Lamaran.

Geographie

Urruti, das hohe Land, nennen die Hurriter ihre südlich von Mokattam gelegene Heimat, eine zerklüftete, von Bergketten und tief eingeschnittenen Tälern durchzogene Hochebene Lamarans. Da ihr Gebiet von unzugänglichen Felsküsten, menschenleeren Savannen und den Tiefen des Urwaldes umgeben ist, leben die Hurriter in ihren engen Tälern isoliert und betrachten Fremde mit Mißtrauen. So haben sie schon seit den Tagen des meketischen Reiches ihre Unabhängigkeit und ihre altertümliche Kultur bewahrt. (Offizielle Beschreibung von Lamaran)

Die Sieben Städte von Urruti

Im Nordwesten von Urruti soll in den dschungelbedeckten Tälern der Berglandausläufer das geheimnisvolle Reich der Irsirra-Amazonen liegen, dessen Zugang die Hurri-Krieger hingebungsvoll bewachen. An der Spitze jedes der sechs Stadtstaaten stehen sechs Fürsten, die angeblich oft Söhne der legendären unsterblichen Amazonenkönigin sein sollen. Die sprichwörtlichen "Sieben Städte von Urruti" sind ein weiterer Hinweis auf das verborgene Reich der Irsirra. (Offizielle Beschreibung von Lamaran)

Die Irsirra-Amazonen sollen bevorzugt mit Kampfgabeln kämpfen. Man sagt sie sprechen Luwisch, was eine Form des Hurritisch, der Sprache der restlichen Bevölkerung ist.

Die Wurzeln der Asad, ein Volk in Eschar, liegen in Urruti, in der legendären siebten Stadt Kummiya, also in der angeblichen Stadt der Irsirra-Amazonen. Dieses Wissen und den Grund ihrer Reise bis nach Eschar beherbergt die Weiße Königin der Asad und wenige ihrer engsten Vertrauten. Die Asad selber wissen nicht um ihre Herkunft.

Bevölkerung

Die Sprache der Bevölkerung ist Hurritisch. Sie wird in Keilschrift geschrieben.

Die Gescherwan, die Unbezähmbaren, nennen sich die Bergstämmen, die im Hochland Urrutis leben. Sie haben in der Bevölkerung einen schlechten Ruf, als Diebe, Plünderer und Mörder. Doch viele der Bewohner des Tieflandes haben niemals einen von ihnen gesehen.

einzelne Stämme

  • die Kalamti:
  • die Isantja:
  • die Samija:
  • die Lipanusch:

Bestiarium

Fast auf dem ganzen Kontinent Lamaran gibt Löwen. Ebenso wie in Eschar und Moro halten sich manche Menschen hier Hauslöwen. Sie werden wie Hunde gehalten, meist aus Prestigegründen.

Götter

wichtige Daten in der Geschichte

  • 1845–1865 nL: Der Kalif von Mokattam unternimmt den vergeblichen Versuch Urruti zu erobern und zum Din Dhulahi zu bekehren.

Quellen und Verweise

siehe auch

Literatur

Weblinks