Gewässer

Aus MIDGARD-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eigenkreation.gif

Midgard ist umgeben und durchzogen von Bächen, Flüssen, Seen, Mooren, Sümpfen und Meeren. All diese Gewässer tränken das Leben auf Midgard, ermöglichen den Anbau von Lebensmitteln und sichern die Existenz aller Lebewesen.

Gewässer Midgards

Wiki letter w.png Dieser Artikel über Gewässer ist sehr kurz und möglicherweise inhaltlich noch sehr unvollständig. Hilf der MIDGARD-Wiki, indem du ihn erweiterst und ihn jetzt bearbeitest!


Inhaltsverzeichnis

Alba

Flüsse

Seen

Sümpfe

Aran

Flüsse

Seen

Sümpfe

Buluga

Flüsse

  • Scheri: Auch der Fluß ohne Wiederkehr genannt. Im Osten Bulugas trennt er das Land von Urruti.
  • Kuluulamoropo: Der Gott Kuluala wird als Personifikation des Flusses verehrt. Der Fluß hat seine Quelle in den Dogon-Bergen und endet in den Nyulumgimbi-Sümpfen. An ihm liegen die Städte Wagadu und Oschogbu.

Seen

Sümpfe

  • Nyulumgimbi: Die Sümpfe liegen im Süden Bulugas und werden vom Kuluulamoropo gespeist.

Chryseia

Flüsse

Seen

Sümpfe

Clanngadarn

Flüsse

Seen

Sümpfe

Corua

Flüsse

Seen

Sümpfe

Dvarheim

Flüsse

Seen

Sümpfe

Erainn

Flüsse

Seen

Sümpfe

Eschar

Flüsse

  • Der Sabil entsteht auf Höhe Bab el-Ababils aus dem Zusammfluss des westlichen Fluß Bahr el-Dirbas und des östlichen Bahr Eth-Takla. Bei Meknesch mündet er ins Meer der Fünf Winde. Der Sabil ist die Lebensader des Feudalstaats Kairawan. Das Reich Ta-meket wurde von den Meketern in den fruchtbaren Gegenden rund um den Sabil aufgebaut.
  • Ubulla: Die Karawanenroute entlang der Salzstraße überquert in Zahira den Ubulla, um weiter Richtung Westen nach Mardaba oder Sukkara zu gelangen. Die Karawanenroute entlang der Straße des Verkünders führt am Ubulla entlang nach Corua in die Stadt Estoleo. In dem Gebiet rund um den Fluß leben die Asad.
  • Oum el-Yaman: Er liegt im Süden Eschars in Mokattam und fließt in die Serendi-See. An seinem Ufer liegt die Stadt Diwakesch, es ist die Hauptstadt der mokatischen Südprovinz.

Seen

Sümpfe

Feuerinseln

Flüsse

Seen

Sümpfe

Fuardain

Flüsse

Seen

Sümpfe

Halfdal

Flüsse

Seen

Sümpfe

Ikengabecken

Flüsse

Seen

Sümpfe

Inseln unter dem Westwind

Flüsse

Seen

Sümpfe

KanThaiPan

Flüsse

  • KungHo: Er liegt an der Stadt KueiChan. Hier lebt der zweite König der Long. Ihm zu Ehren wird am Flußufer Dichtkunst und Theaterkunst aufgeführt. Zusätzlich werden ihm Opfer von hübschen Mädchen dargebracht, um ihn zufrieden zu stellen. Nur noch selten überschwemmt er das Land.
  • LingGwan

Seen

Sümpfe

Leonessa

Flüsse

Seen

Sümpfe

Medjis

Flüsse

Seen

Sümpfe

Minangpahit

Flüsse

Seen

Sümpfe

Moravod

Flüsse

Seen

Sümpfe

Moro

Flüsse

Seen

Sümpfe

Nahuatlan

Flüsse

Seen

Sümpfe

Pfortenarchipel

Flüsse

Seen

Sümpfe

Rawindra

Flüsse

  • Chambal: Chambal ist auch eine Gottheit in Rawindra. Einst floss er am Himmel, kam aber auf bitten Additis herab. Er ist der heilige Fluß, der bei einem Bad bei Sonnenaufgang von den Sünden reinigt. An religiösen Festtagen versammeln sich Hunderttausende.

Seen

Sümpfe

Serendib

Flüsse

Seen

Sümpfe

Serenea

Flüsse

Seen

Sümpfe

Tegarische Steppe

Flüsse

  • Uchan: An ihm liegt die große Karawanenstadt Uchana, das Zentrum des Handels in der Tegarischen Steppe.

Seen

Sümpfe

Tevarra

Flüsse

Seen

Sümpfe

Urruti

Flüsse

Seen

Sümpfe

Valian

Flüsse

Seen

Sümpfe

Waeland

Flüsse

Jokulsund

Seen

Wyrdsee

Wiksee

Issee

Sümpfe

Ywerddon

Flüsse

Seen

Sümpfe

Quellen und Verweise